Sie sind nicht angemeldet.

Region Lorertal Entdecke die Region!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Republik Bergen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 24. August 2015, 01:35

Entdecke die Region!

[Panoramabild]


REGION LORERTAL




  • Allgemeines

    Die größte Region Bergens erstreckt sich im Westen entlang der Grenze zu Fuchsen über die Ostküste Bergens bis in dessen Nordspitze. Die Unterschiede innerhalb der Landschaften könnten fast nicht größer sein. Die konservativ-traditionell geprägten Landschaften Ober- und Niederselb sind in allen Bereichen Taktgeber der gesamten Region Lorertal. Die Bewohner dieser beiden Landschaften verstehen sich selbst als "Ur-Bergener" und nicht selten findet dieses Selbstverständnis in dem Ausspruch "Mia san mia" entsprechend Ausdruck. Dahingegen sind die beiden Landschaften Zentrallorertals, die Ostmark und das Lorertal, bereits liberaler, wenngleich nicht weniger traditionsbewusst. Gerne weisen die Lorertaler ihre südlichen Nachbarn auf den namensgebenden Aspekt ihrer Landschaft hin, was den Selbern durchaus ein Dorn im Auge ist. Im Norden Lorertals in der Landschaft Nordloren geht es da bereits deutlich offener zu - man weiß um seine Traditionen, nimmt aber das ganze 'Gehabe' des Südens mit nordischer Gelassenheit. Die in der Nordspitze Bergens gelegene Landschaft Tarelag hat bereits deutlich nordische Einflüsse, was der Nähe zum Vereinigten Königreich der Nordmark und der stark verflochtenen Geschichte mit diesem geschuldet ist.
  • Untergliederungen

    • Allgemeines
      Die Region Lorertal unterteilt sich in sechs Landschaften. Die Landschaften ihrerseits wiederum untergliedern sich in deren Landkreise gefolgt von der untersten Verwaltungsebene, den Kommunen.
    • Landschaften
      • Lorertal (LO)
      • Niederselb (NI)
      • Nordloren (NL)
      • Oberselb (OB)
      • Ostmark (OS)
        Die Ostmark ist eine zentrale Landschaft der Region Lorertal. Im Norden grenzt die Ostmark an die Landschaft Nordloren, im Westen an die Landschaften Lorertal und Nièr und im Süden an die Landschaft Niederselb. Die Nordsee bildet dabei die natürliche Grenze im Osten. Auf dem Gebiet der Landschaft befindet sich mit Cottbus der wichtigste Hafenverbund der Region Lorertal. Außerdem ist Cottbus ein international bedeutender Werftenstandort. Im Vergleich mit dem Bruttoinlandsprodukt der Republik, ausgedrückt in Kaufkraftstandards, erreichte die Landschaft 2016 einen Index von 47,7 (Rep. Bergen = 100). Die Arbeitslosenrate lag 2015 bei 18,7 Prozent.
      • Tarelag (TL)
        Im äußersten Norden der Region Lorertal liegt die Landschaft Tarelag. Hier ist man der nordischen Lebensweise nicht selten deutlich mehr verbunden als der lorertaler Tradition, nicht zuletzt wegen der kleinsten sprachlich-kulturellen Minderheit, die hier ihr zu Hause gefunden hat.
    • Landkreis
      • Mark Witten
      • ???
      • Friedland
      • Arnsnow-Saalnitz (?)
      • Rodeland
      • ???
      • ???
      • Oberloren
      • Marienburg
      • Unterloren
      • Freisiedel
      • Vorerzberg
      • Oberselber Wald
      • Graubünden
      • Fünfseenland
      • Ötschtal
      • Wentorfer Land
      • Surgau
      • Burgenland
      • Waidstetter Land
      • Angern
      • Niederuffeln
      • Hochuffeln
    • Kommunen
  • Politik und Verwaltung

    • Allgemeines
      Das Lorertal ist eine Region Bergens. Als solche hat sie (nur) die Kompetenzen, die ihr die Republik übertragen hat und soweit die Republik nicht tätig geworden ist. Sie nimmt Verwaltungsaufgaben wahr. Eigene Gestaltungsrechte hat sie insbesondere in den Bereichen: Wirtschaftsförderung und Tourismus, Infrastruktur, Kunst und Kultur. Sie beaufsichtigt die Städte und Gemeinden und koordiniert Polizei und Feuerwehr, die den Kommunen, d.h. den Städten und Gemeinden zugeordnet sind, aber am Ende wieder der Weisung der Republik unterstehen.

      Die Aufgaben der Region werden durch Organe wahrgenommen. Das sind der Regionspräsident (durch den Staatspräsidenten) ernannt, der die Verwaltung leitet und Regionsverordnungen erlassen kann. Dieser wird kontrolliert durch den Regionsrat, der alle Angelegenheiten der Region zudem durch Satzung regeln kann, an die sich der Regionspräsident halten muss. Regionssatzungen sind quasi Gesetze, nur sind sie den Rechtsakten der Republik (Gesetze, Verordnungen, Behördenregeln) untergeordnet.

      Die Organe der Region haben ihren Sitz in Omsk.

      Die Politik im Lorertal dominiert die SLP.
    • Regionspräsident
      Regionspräsident
    • Regionsrat
    • Parteien
    • Besonderheiten
      Besonderheiten
  • Gesellschaft

    Die Lorertaler sehen sich als den eigentlichen Ursprung Gesamtbergens an und haben auch den Anspruch einer Führungsrolle. Dennoch sind sie auch innovativ und wollen immer an der Spitze stehen. Familie ist wichtig, ebenso die bergische Sprache. Anders als in anderen Teilen Bergens gibt es keine großen Bemühungen um Mehrsprachigkeit in der Öffentlichkeit, eher im Gegenteil.

    Verdienst und Lebensstandard sind in Bergen insgesamt hoch, aber im Lorertal nochmal mehr - dies gilt jedenfalls für den überwiegenden Teil. Den Anschluss verloren haben in dieser Hinsicht im wesentlichen Tarelag und Hochuffeln also die "Außengebiete".
  • Wirtschaft und Verkehr

    Sektorale Gliederung
    Arbeitslosigkeit
    Anbindung
  • Geschichte

    Entstanden aus dem Königreich Selb mit den historischen Provinzen Herzogtum Marienburg, Grafschaft Ansgries, Ostmark, Rodeland, Grafschaft Asburg, Grafschaft Schwarzeck, Kurfürstentum Leopoldstein, Graubünden, Grafschaft Lauenstein ...