Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Republik Bergen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Region: Freie Stadt Bergen

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 17. Mai 2018, 13:28

150. Präsidentschaftswahl


Offizielle Bekanntmachung der 148. Wahl zum Staatspräsidenten der Republik Bergen


Sehr geehrte Damen und Herren,

Feststellung der Erfordernis zur Einleitung einer Wahl
Hiermit stelle ich fest, dass die Amtszeit des Staatspräsidenten der 145. Wahlperiode am 30.06.2018 endet. Ich schreibe daher gemäß der Verfassung und des Wahlgesetzes Wahlen zum Staatspräsidenten der Republik Bergen (I/18) aus.

Terminierung
Die Staatswahlkommission hat beschlossen, dass der Hauptwahltag für den ersten Wahlgang der 10.06.18 ist.

1. Daraus ergibt sich folgender Zeitplan:

Datum
Bezeichnung
31.05.18Beginn der Kandidaturfrist
04.06.18Ende der Kandidaturfrist
10.06.18Beginn der Stimmabgabe
10.06.18Hauptwahltag
15.06.18Letzter Tag der Stimmabgabe
16.06.18Bekanntgabe der Ergebnisse


2. Soweit eine Stichwahl erforderlich wird, gilt diesbezüglich folgender Zeitplan:

Datum
Bezeichnung
17.06.18Beginn der Frist zur Kandidaturerklärung in der Stichwahl (nur sofern notwendig)
23.06.18Ende der Kandidaturerklärungsfrist in der Stichwahl (nur sofern notwendig)
24.06.18Hauptwahltag und Beginn der Stichwahl (nur sofern notwendig)
28.06.18Ende der Stichwahl (nur sofern notwendig)
29.06.18Bekanntgabe der Ergebnisse der Stichwahl (nur sofern notwendig)


Bitte beachten Sie, dass für Wahlen in bergischen Auslandsvertretungen besondere Bestimmungen gelten.

Feststellung der bereits erfolgten Verfahrensschritte
Wahlberechtigte Bürger (bergische Staatsbürger ab Vollendung des 16. Lebensjahres zum Hauptwahltag) haben bereits Wahlbenachrichtigungen erhalten. Sollten Sie diese Benachrichtigung nicht erhalten haben, wenden Sie sich bitte an den für ihre Kommune zuständigen Wahlvorsteher. Bitte prüfen Sie diese Benachrichtigung und beantragen gegebenenfalls fristwahrend Briefwahl.

Feststellung der Zuständigkeiten
Die Kandidaturen sind zu richten an:

Die Staatswahlkommission
Am Rußhof 33
1240 Freie Stadt Bergen



Beschwerden sind zu richten an die Wahlkommission.


Mit freundlichen Grüßen

R. van Ederdam-Mathieu
Staatswahlleiter
Vorsitzender der Staatswahlkommission

2

Donnerstag, 17. Mai 2018, 13:30

Man fragt bei der Kommission bezüglich des Endes der Kandidaturenfrist an und ob es möglich ist, über die Zeitmaschine eine Dokumentation zu drehen.
Bergen1 und viele andere Programme - öffentlich-rechtliches Fernsehen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Atropos Soror Nocti-Lunae« (17. Mai 2018, 13:31)


Region: Freie Stadt Bergen

  • Nachricht senden

3

Samstag, 2. Juni 2018, 19:48

Die Wahlkommission informiert in einer öffentlichen Kampagne noch einmal darüber, dass Wahlbenachrichtigungen benötigt werden, um die Stimmabgabe zu ermöglichen.

Region: Freie Stadt Bergen

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 7. Juni 2018, 23:30

Es wird erneut darauf hingewiesen, dass die Wahlbenachrichtigungen überprüft werden sollten.

Region: Freie Stadt Bergen

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 17. Juni 2018, 15:01

Die Wahlkommission gibt bekannt, dass bei einer Wahlbeteiligung von 87 Prozent 64,1 Prozent der gültigen Stimmen auf den Kandidaten Dr. Eulenstein (BF) entfallen sein. Allerdings werde das Ergebnis derzeit noch untersucht, da ein sehr hoher Anteil von ungültigen Stimmen festgestellt worden sei.

Wohnort: Lormünde

Region: Lorertal

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 17. Juni 2018, 19:07

Ach ja nur weil einem der Kandidat nicht genehm vermutet man gleich wahlbetrug?
Dr. Ferdinand Eulenstein
Oberbürgermeister zu Lormünde a.D.
Senator a.D.
Staatspräsident zu Bergen a.D
(aus dem Amt geputscht von W. Stroh)