Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 442.

Guten Tag lieber Gast, um »Republik Bergen« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren.
Benutzen Sie bitte dafür das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Freitag, 11. Januar 2019, 23:57

Forenbeitrag von: »Charlotte von Aarau«

Wünsche an die Admins

Geht. Wenn der Cache voll ist, dann geht alt nichts mehr

Donnerstag, 10. Januar 2019, 21:02

Forenbeitrag von: »Charlotte von Aarau«

Wünsche an die Admins

Hab auch massive Probleme Beiträge zu administrieren. Markierte Posts in ein eigenes Thema verschieben geht nicht. Sobald ich im übergeordnete Forum bin, sind plötzlich keine Postings mehr markiert. *edit* F5-Spam hilft doch tatsächlich den Cache zu leeren, so dass es nun ohne Probleme klappt.

Samstag, 5. Januar 2019, 22:49

Forenbeitrag von: »Charlotte von Aarau«

Abwesenheit

Ab morgen wieder voll da und dann kann es weiter/los gehen.

Sonntag, 23. Dezember 2018, 13:08

Forenbeitrag von: »Charlotte von Aarau«

Abwesenheit

Nur sporadisch da weil Weihnachten. Euch also schon mal frohe Festtage.

Donnerstag, 13. Dezember 2018, 21:05

Forenbeitrag von: »Charlotte von Aarau«

Hôpital militaire de Osny | Bergenwehrkrankenhaus Ohm | Militair hospitaal van Uem

"Ist das die Auffassung des Sicherheitsrates?", erwiderte von Aarau knapp. In solchen Situationen hatten Gefühlsausbrüche nichts zu suchen, wenngleich Sie die Intention durchaus nachvollziehen konnte. Jedoch waren kühl-rationale Erwägungen sicherlich weitaus angebrachte, um die aktuelle Situation wieder in geordnete Bahnen zu lenken.

Montag, 10. Dezember 2018, 09:12

Forenbeitrag von: »Charlotte von Aarau«

Abwesenheit

So langsam geht es wieder... Bin quasi schon wieder an Bord..

Samstag, 8. Dezember 2018, 09:20

Forenbeitrag von: »Charlotte von Aarau«

Abwesenheit

Danke. Tippen mit links ist halt irgendwie doof und dauert ewig.

Freitag, 7. Dezember 2018, 21:53

Forenbeitrag von: »Charlotte von Aarau«

Abwesenheit

Paar Tage abwesend. Hatte Fahrradunfall. Mit stark geprelltem Handgelenk schreibt sich leider echt schlecht

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 22:24

Forenbeitrag von: »Charlotte von Aarau«

Hôpital militaire de Osny | Bergenwehrkrankenhaus Ohm | Militair hospitaal van Uem

Manches mal, so dachte von Aarau, waren ironischerweise Politiker diejenigen, die am ehesten gewillt waren, das Militär einzusetzen und wider Erwarten eben nicht die Militärs. "Die Überzeugung von Soldaten ist von vielerlei Gegebenheiten abhängig. So gerne ich auch ihre Meinung bzgl. des Einsatzwillens der Soldaten der Bergenwehr teilen möchte, muss ich ebenso zu bedenken geben, dass Sie nicht davon ausgehen dürfen, dass bergischer Soldat gleich auf bergischen Soldat schießt. Denn bei allen Umst...

Sonntag, 2. Dezember 2018, 23:16

Forenbeitrag von: »Charlotte von Aarau«

Hôpital militaire de Osny | Bergenwehrkrankenhaus Ohm | Militair hospitaal van Uem

"Die Situation ist jedoch nicht unter Kontrolle?", stellte von Aarau konsternierte fest. "Welche Maßnahmen wurden bislang getroffen?"

Sonntag, 2. Dezember 2018, 23:01

Forenbeitrag von: »Charlotte von Aarau«

Hôpital militaire de Osny | Bergenwehrkrankenhaus Ohm | Militair hospitaal van Uem

Sogleich begann das gehörte in ihrem Kopf zu rattern. Kühl-kalkulierend, steckte von Aarau die zu stellenden Fragen ab. Die immer wieder stechenden Schmerzen in ihrem Kopf ignorierte sie geflissentlich - es gab jetzt Wichtigeres. "Gehe ich recht in der Annahme, dass der Sicherheitsrat einberufen wurde?" Wie allerdings ihre 'Unpässlichkeit' wie der Staatspräsident so unprätentiös formulierte ins Bild passte, konnte sie bislang noch nicht eruieren - schließlich war sie nur ein teil im getrieben. D...

Sonntag, 2. Dezember 2018, 22:36

Forenbeitrag von: »Charlotte von Aarau«

Hôpital militaire de Osny | Bergenwehrkrankenhaus Ohm | Militair hospitaal van Uem

Gerade hatte sie nochmals einen Schluck Wasser getrunken als ihr Stroh eröffnete, dass die Amtsenthebung nicht alles - ja gar nicht mal das schlimmste war, was in den zweieinhalb Monaten ihrer 'Abwesenheit' von statten ging. Sie verschluckte sich, fing sich aber noch einem kleinen Hustenanfall wieder. "Sezession? Separatisten? Diktatur?", wiederholte von Aarau als wenn es dadurch glaubhafter werden würde. Mit den Händen fuhr sie sich über das Gesicht. Was war nur mit Bergen zwischenzeitlich gesc...

Sonntag, 2. Dezember 2018, 21:37

Forenbeitrag von: »Charlotte von Aarau«

Hôpital militaire de Osny | Bergenwehrkrankenhaus Ohm | Militair hospitaal van Uem

Irgendwie konnte, nein, wollte sie nicht glauben, was anscheinend vorgefallen war. Ganze zweieinhalb Monate?! Kurzzeitig dachte von Aarau, sie wäre in einem schlechten Film aufgewacht oder bestenfalls noch am Träumen. Ihr Verstand allerdings suggerierte ihr, dass es sich durchaus um die Realität handelte. So versuchte sie sich aufzusetzen und eine aufrechte Haltung anzunehmen, ganz so wie sie es gewohnt war - gelingen mochte ihr das freilich noch nicht so recht, so dass sie sich wieder sacken la...

Sonntag, 2. Dezember 2018, 20:56

Forenbeitrag von: »Charlotte von Aarau«

Hôpital militaire de Osny | Bergenwehrkrankenhaus Ohm | Militair hospitaal van Uem

Sie blinzelte. "Dr. Eulenstein Staatspräsident? Wie?". Abermals versuchte sich von Aarau zu erinnern. Wie konnte das sein? Und weshalb wurde dieser des Amtes enthoben? Unzählige fragen schossen ihr durch den Kopf, gefolgt von einem stechend Schmerz in eben diesem. Einer Grimasse gleich verzog die Generalstabchefin das Gesicht ganz so als könnte man den Schmerz wegdrücken. Aber tatsächlich verflog der Schmerz eben so schnell wieder wie er gekommen war. "Was bitte ist passiert? Und wie lange war i...

Sonntag, 2. Dezember 2018, 20:36

Forenbeitrag von: »Charlotte von Aarau«

Hôpital militaire de Osny | Bergenwehrkrankenhaus Ohm | Militair hospitaal van Uem

"Um ehrlich zu sein, ist Vieles - um nicht zu sagen alles verschwommen." Dankbar nahm von Aarau das dargereichte Glas und trank langsamen Schluckes ein wenig Wasser. "Ich habe noch nicht einmal die geringste Ahnung, weshalb ich mich in einem Krankenhaus befinde. In Osny sagten Sie?". Sie kniff die Augen zusammen und versuchte sich zu konzentrieren. Osny. Osny? Es konnte sich schlichtweg nicht erinnern, was sie in Osny dienstlich zu tun haben könnte. Stroh! Schoss es von Aarau durch den Kopf. Gen...

Sonntag, 2. Dezember 2018, 20:07

Forenbeitrag von: »Charlotte von Aarau«

Hôpital militaire de Osny | Bergenwehrkrankenhaus Ohm | Militair hospitaal van Uem

Mit einem 'Nur Wasser.' quittierte die Generalstabchefin die Frage, bis ihr so langsam dämmerte, wer ihr gegenüber war. Was machte der Senatspräsident bei ihr? Und weshalb war sie in einem - sie blickte sich mit den Augen um - in einem Krankenhaus? In Ihren Erinnerungen kramend wollte ihr nicht mehr so recht einfallen, wo sie sich zuletzt befand. Von Aarau war sich allerdings bewusst, dass es kein Krankenhaus war, dessen war sie sich sicher - aber dies schien auch das einzige zu sein, dessen sie...

Sonntag, 2. Dezember 2018, 19:53

Forenbeitrag von: »Charlotte von Aarau«

Hôpital militaire de Osny | Bergenwehrkrankenhaus Ohm | Militair hospitaal van Uem

Ein dumpfes Klopfen drang an ihr Ohr. Langsam öffnete sie die schweren Augenlieder. Sie blinzelte. Es war niemand zugegen. Langsam dämmerte es ihr, dass das Klopfen von der Tür kam. Ein kräftiges 'Herein' sollte ihren Mund verlassen, was jedoch heraus kam war lediglich eine dünne Aufforderung. Ihr Hals war trocken und kratzte. Einmal mehr versuchte sie zu schlucken, was jedoch lediglich zu einem Hustenreiz führte.

Donnerstag, 8. Februar 2018, 20:46

Forenbeitrag von: »Charlotte von Aarau«

Verwaltungstrakt des Generalstabes (Termine, Post, etc.)

Insgeheim hatte die Generalstabchefin bereits einen engeren Kreis definiert. Sie halte, so von Aarau einen Ausbilder der Augustinischen Militärakademie durchaus für angebracht und geeignet. Die Konferenz war nicht derart wichtig einzustufen, dass die Teilnahme eines Mitglied des Generalstabes erforderlich gewesen wäre - auch wollte man niemanden der Teilnehmer oder gar des Ausrichters düpieren. So schien diese Wahl als den Umständen angemessen.

Donnerstag, 8. Februar 2018, 18:15

Forenbeitrag von: »Charlotte von Aarau«

Verwaltungstrakt des Generalstabes (Termine, Post, etc.)

Nach Einschätzungen des Generalstabes ist die Konferenz gut, um neue Kontakte zu knüpfen und alte zu pflegen - wie, so von Aarau, bei solchen Konferenzen im Allgemeinen. Inhaltlich wären die Ziele der Konferenz hoch gesteckt und münden erfahrungsgemäß in der Huldigung des Militärs im Allgemeinen und des eigenen im Speziellen. Neue Erkenntnisse wären nicht zu erwarten, weder hinsichtlich Strategie noch Taktik. Der gewählte Konferenzort würde in diesem Sinne für sich sprechen.

Mittwoch, 7. Februar 2018, 17:41

Forenbeitrag von: »Charlotte von Aarau«

Verwaltungstrakt des Generalstabes (Termine, Post, etc.)

Der Anruf der Ministerin wurde - so wie es bislang immer gehandhabt wurde - unverzüglich zu von Aarau durchgestellt. Den Grund des Anrufes konnte sich die Generalstabchefin gut vorstellen, würde es sich wohl um die Konferenz in Livornien drehen. So begrüßte von Aarau die Ministerin in ihrer typischen Art sachlich nüchtern und erkundigte sich, nach deren Anliegen.