Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Republik Bergen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 10. Februar 2018, 19:03

[Siège Social] Électricité de Noraundie

- Dummy -

2

Samstag, 10. Februar 2018, 19:06

Die EDN hat in der zwischen Zeit den Großteil der Kohleverstromung in der Grande Région übernommen. Man geht nun über zu Phase Zwei des Planes.

3

Samstag, 10. Februar 2018, 22:10

Die Électricité de Noraundie gibt bekannt, dass man den Strom ins bergische Netz ab sofort für mindestens 200 BM je Megawattstunde nach Lorertal und Trübergen verkaufen werde. Für Noranda hingegen würde der Preis auf 20 BM je Megawattstunde fallen. Die Kosten für die Entverbraucher hänge letztlich vom jeweiligen Anbieter ab, der den Strom von der EDN bezieht.

4

Mittwoch, 21. Februar 2018, 19:38

Bei der EDN geht eine Unterlassungsaufforderung mehrerer Wirtschaftsverbände aus Noranda und dem Lorertal ein, die sich gegen die Erhöhung des Bezugspreises richtet.

5

Mittwoch, 21. Februar 2018, 20:07

Die Unterlassungsaufforderungen aus Noranda schmettert man damit ab, das der Preis in Noranda sich überhaupt nicht erhöht habe.

Für die Lorertaler Verbände antwortet man, dass man für die Meisten mittleren Unternehmen überhaupt nicht der richtige Ansprechpartner sei, Sie sollen sich an Ihre Endverkäufer wenden.


Weiterhin wird für Großkunden die Bezugszeit von 60 auf 15 Minutenintervalle festgelegt. Die Zahlung habe nun auf Grund miserabler Zahlungsmoral Lorertalerbetriebe im Voraus zu erfolgen, bei Hinterlegung entsprechender Kaution auch auf Rechnung.

6

Mittwoch, 21. Februar 2018, 21:46

Die betroffenen Verbände aus Noranda erwidern, dass sie die Interessen kleinerer Energieversorger - unter anderem Bürgerwindparks - vertreten. Die Verbände aus dem Lorertal hingegen weisen postwendend die Beteiligung der Endverkaufs-Unternehmen an und können mittlerweile auch auf derartige Unterstützer aus Trübergen vertreten.

7

Mittwoch, 21. Februar 2018, 22:01

Man ignoriert diese Querulanten sofern das geht, die Unternehmen können ja versuchen bei anderen Kraftwerken Ihr Strom zu beziehen. Die EDN gibt zu den bekannten Preisen den Strom ab.

Man geht für die nächsten drei Tage aber nur Verträge mit norandrischen Kunden ein und fährt ein Braunkohle Kraftwerk mit zwei GW Leistung für dringenste "Wartungsarbeiten" runter und überlässt dem freien Markt den Rest.

8

Donnerstag, 22. Februar 2018, 00:27

Man setzt eine Frist von 12 Stunden, anderenfalls werde man zivilrechtliche Schritte wegen sittenwidrigen Schädigung einleiten.

9

Donnerstag, 22. Februar 2018, 00:47

Da man keine Schädigung feststellen kann, geht man auf diese Drohung nicht ein.

10

Sonntag, 4. März 2018, 17:33

Da außer leeren Drohungen nicht geschehen ist, bleibt man bei dem Kurs. Ab heute beträgt der Preis statt 200 BM je Megawattstunde, jedoch nur noch 150 BM je Megawattstunde.

11

Freitag, 16. März 2018, 00:32

Durch einen "Softwarefehler" reagiert das Stromnetz mit einem Lastabwurf von 30%, da es für einen Augenblick eine Netzfrequenz von 48,8 Hz misst. Beim Anschließenden hoch schnellen der Frequenz wird die Leistung der Kraftwerke hinunter gefahren. Durch diesen Vorgang hat sich das Stromnetz in zwei Inseln getrennt, zu dem kann die "lorertaler Insel" nicht genügend Kraftwerksleistung erbringen, wodurch wohl spätestens in den Morgenstunden Probleme deutlich werden.

12

Sonntag, 18. März 2018, 16:48

Mitarbeiter der Netzagentur kündigen eine Kontrolle an.
Die Behörden in ganz Bergen - vom Staatsamt für Bergbau bis zur Gemeindeverwaltung in Zupfingen.

13

Montag, 19. März 2018, 19:49

Können kommen wann sie wollen. Die Software war immerhin durch die Netzagentur zertifiziert worden.

14

Montag, 19. März 2018, 21:20

Dementsprechend wird die Kontrolle terminiert.
Die Behörden in ganz Bergen - vom Staatsamt für Bergbau bis zur Gemeindeverwaltung in Zupfingen.

15

Montag, 26. März 2018, 01:32

Für eine Stunde schnellt der Preis auf 500 BM je Megawattstunde hoch und normalisiert sich danach wieder bei 150 BM je Megawattstunde.

Verwendete Tags

Energieversorger, Firma, Hauptsitz