Sie sind nicht angemeldet.

[Zentrum | Wallenfells] Staatsoper Bergen

Guten Tag lieber Gast, um »Republik Bergen« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren.
Benutzen Sie bitte dafür das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Wohnort: überall

Region: überall

  • Nachricht senden

1

Freitag, 20. März 2015, 17:33

Staatsoper Bergen


Bild 1: "Staatsoper Bergen"


Opernhaus Bergen
An der Oper 1
Bergen-Zentrum



Nach der Renovierung wurde das Opernhaus unter der Leitung des Theaterwissenschaftlers Andreas von Weyer im April 2008 feierlich wiedereröffnet. Neben klassischen Inszenierungen von Opern sind dort auch Operetten und moderne Musicals zu sehen. Außerdem ist das Opernhaus die Heimat der Bergischen Philharmoniker unter der Leitung der Dirigenten Simon Rettel und Nikolaus Hahnenkort.


Copyrighthinweise
Bild1: "Opernhaus Zürich - Sechseläutenplatz 2013-08-31 18-30-40" by © Roland Fischer, Zürich (Switzerland). Licensed under CC BY-SA 3.0 via Wikimedia Commons


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jaques Théo Renard« (19. Februar 2017, 23:03)


Wilhelm von Graubünden

Staatspräsident a.D.

Beruf: Staatspräsident a.D.

Wohnort: Omsk

Region: Lorertal

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 25. März 2015, 19:15

Besucht am heutigen Abend eine Opernvorstellung
Prof. Wilhelm von Graubünden
Staatsminister für Finanzen, Wirtschaft und Infrastruktur
Vizestaatskanzler


Professor für Wirtschaft

Bundespräsident a.D.
Staatskanzler a.D.
Bundesratspräsident a.D.
Bundestagspräsident a.D.
Wirtschaftsminister a.D.
Leiter des Bundeskartellamtes a.D.
Präsident des Staatsrechnungshofes a.D.

3

Donnerstag, 11. Juni 2015, 21:11

besucht am Abend eine Vorstellung der Oper

4

Donnerstag, 3. Dezember 2015, 18:05



OPER BERGEN

IM DEZEMBER IN DER OPER:

Die Sängerknaben aus Vengarder (Geldern-Veldoril / Dreibürgen)



Die Vengarder Sängerknaben sind ein remontierter Knabenchor aus dem dreibürgischen Reichsland Geldern-Veldoril .
Zum musikalische Repertoire gehört zum größten Teil Werke des Vengarder Komponist

Johannes Simon Fluss.

KARTEN JETZT IM VORVERKAUF!


Beruf: Dirigent, (Aushilfs-)Musiklehrer

Wohnort: Mothra

Region: Freie Stadt Bergen

  • Nachricht senden

5

Montag, 1. Februar 2016, 19:35

Als er an der Staatsoper erscheint, um eine Bewerbung einzuwerfen, sieht er den Aushang und fragt sich wie das Konzert wohl gewesen sein mag. Sein Geschmack waren Knabenchöre a capella nie gewesen.

Markus Grafbach
Lobshagen 14
1330 Bergen-Westick OT Mothra
Opernhaus Bergen
An der Oper 1
1220 Bergen-Zentrum OT Wallenfells




Sehr geehrte Damen und Herren,

mit diesem Schreiben möchte ich mich bei Ihnen auf eine Anstellung als Dirigent mit Repetierverpflichtung bewerben.

Ich habe bereits von Januar bis August 2015 als Korreptitor bei Ihnen gearbeitet und zwischenzeitlich nun weitere Erfahrungen bei verschiedenen Ensembles gemacht.

Nach meinem Abitur 2007 am Zentralgymnasium Schwarzeck studierte ich von 2007 bis 2009 "Literarisches Schreiben" an der Uni-Bergen. Infolge einer künstlerischen Neuorientierung begann ich dann, ebenfalls an der Uni-Bergen, ein Studium in Dirigieren und eines in Komposition. Beide Studiengänge schloss ich 2014 ab, seit dem bin ich Diplomkomponist und Diplomdirigent (hierbei war die Abschlussprüfung eine Aufführung der "Kindertotenlieder" von Mustav Gahler).

Über einen Termin für ein Vorstellungsgespräch würde ich mich sehr freuen.

Hochachtungsvoll,
M. Grafenbach

6

Dienstag, 2. Februar 2016, 18:22

man bestätigt den Eingang der Bewerbung
Freie Stadt Bergen - Hauptstadt

7

Freitag, 22. Dezember 2017, 23:50

Fr. 22.12.2017, 19:00 Uhr

Eine recht offensichtliche B-Besetzung der Bergischen Philharmoniker spielt unter der Leitung eines Mittelklassedirigenten ohne erkennbaren Bekanntheitsgrad ein etwa einstündiges Konzert mit traditionellen Weihnachtsliedern, "aufregend für Orchester gesetzt". Das Konzert wird von Bergen 1 aufgezeichnet und wohl an den kommenden Feiertagen ausgestrahlt werden.
Freie Stadt Bergen - Hauptstadt

Beruf: Studentin

Wohnort: FSB

Region: Freie Stadt Bergen

  • Nachricht senden

8

Samstag, 23. Dezember 2017, 00:40

Hat den freien Eintritt mit ihrem Semesterticket genutzt und ist ganz angetan - vielleicht auch, weil die A-Besetzung ihr sowieso nicht bekannt war?

Wohnort: Lormünde

Region: Lorertal

  • Nachricht senden

9

Samstag, 23. Dezember 2017, 11:33

Sitzt in der Oper und hört sich das Konzert an. Dafür das, dass Orchester samt Dirigent nur zweite Wahl sind, spielen sie recht ordentlich.
Dr. Ferdinand Eulenstein
Oberbürgermeister zu Lormünde a.D.
Senator a.D.
Staatspräsident zu Bergen a.D
(aus dem Amt geputscht von W. Stroh)

Wohnort: Lormünde

Region: Lorertal

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 14. August 2018, 11:43

Großes Theater an der Staatsoper. Sicherheitskräfte haben den Platz und die Straßen davor abgeriegelt. Das Opernhaus wurde durchsucht und für unbedenklich erklärt. Alles nur weil SE , der Herr Staatspräsident, die aufführung einer Oper besuchen will. Mehre Limousinen fahren vor, aus einer entsteigt der Staatspräsident, umringt von seiner Leibgarde. Eulenstein begibt sich in das Opernhaus , dort wird er vom Direktor empfangen und in eine suite geführt, von dort aus verfolgt SE die Aufführung.
Dr. Ferdinand Eulenstein
Oberbürgermeister zu Lormünde a.D.
Senator a.D.
Staatspräsident zu Bergen a.D
(aus dem Amt geputscht von W. Stroh)

Wohnort: überall

Region: überall

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 14. März 2019, 19:10

Am Nachmittag nach dem das Stroh-Interview im Rundfunk gesendet wurde besetzten empörte Bürger das Opernhaus. Dem völlig mit der Situation überforderten Intendanten erklärte man, man werde hier aussharren bis Stroh verkündert, das er abtritt.So lange werde es keinerlei Aufführungen geben.

12

Donnerstag, 14. März 2019, 19:52

Die Polizei rückt mit großem Aufgebot an und fordert die Besetzer zum Aufgeben auf. Ansonsten werde man das Hausrecht gewaltsam durchsetzen.

Wohnort: überall

Region: überall

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 14. März 2019, 21:46

Ein Fenster öffnet sich und aus dem Lautsprecher erklingt der "Gefangenenchor". Nachdem dieser verklungen, erscheint ein Herr am Fenster, jener trägt eine Theatermaske.


Achtung, Sie können mich Nabucco nennen.
Zu, ersten glauben Sie das wir die Gebäude nicht gesichert haben? Halten Sie uns für so naiv? Wir wussen das, dass Stroh-Regime, nur die Sprache der Gewalt kennt. Sie selbst haben es soeben bestättigt. Wir jedoch harren aus, bis dieses Land von Stroh, seinen Kumpanen und deren Machenschaftren befreit ist. Ich und meine Mitstreiter sind bereit sich einen unabhängigen Gericht zustellen, aber das alles erst nach dem Stroh gestürzt und verurteilt ist. Es lebe das freie Bergen.


Das Fenster wird wieder geschlossen.

14

Freitag, 15. März 2019, 00:18

Die Polizei nimmt das als Verweigerung einer Auflösung und beginnt, sich gewaltsam Zugang zum Gebäude zu verschaffen. Auf ein "Affentheater" würde man nicht eingehen, da war die Linie klar.