Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Republik Bergen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beruf: Volkswirt VR Präsident der Firma Sacher Präsident des Autoclubs Lorertal.

Wohnort: Lormünde

Region: Lorertal

  • Nachricht senden

46

Montag, 7. Dezember 2015, 11:43

Im Büro des Regionalpräsidenten arbeitet Ernst-Walter Moser. Gerade kommt er von gestrigtem zurück. Er ist nämlich als Nikolaus gestern durch die Die ganze Region gezogen und hat Nikolaus Säckchen in Familien und bei den Kinder verteilt.

Beruf: Volkswirt VR Präsident der Firma Sacher Präsident des Autoclubs Lorertal.

Wohnort: Lormünde

Region: Lorertal

  • Nachricht senden

47

Samstag, 28. Mai 2016, 00:38

Ernst-Walter sitzt während der gesamten Wahlnacht in seinem Büro. Der Regionalpräsident des Lorertals ist überhaupt nicht mit dem Ergebnis der Präsidentschaftswahlen zufrieden. 52,44 %für Boris Türm den Parteivorsitzenden der UBK Wirtschafts und Finanzminister. Auch wenn Moser ein Konservativer durch und durch ist. Mosers Meinung nach hat der bisherige Staatspräsident Landernberg dafür gesorgt dass sich die Republik bergen in so einer guten Lage befindet. Er sitzt in seinem Sessel und verfolgt die Wahlberichterstattung weiter. Moser beschliesst ind er Nacht etwas was in bei den Nationalkonservativen unbeliebt machen könnte.

48

Sonntag, 16. Juli 2017, 20:08

Es geht eine Beschwerde gegen die sog. "LORMÜNDER STADTWERBUNG" ein. Sie verstoße gegen Art. 2 Abs. 3, Art. 3 Abs. 1 und Abs. 3, Art. 9 und Art. 8 in Vermittlung mit Art. 11 Abs. 3 der bergischen Verfassung. Man behält sich den Rechtsweg offen.

49

Sonntag, 16. Juli 2017, 23:03

Man sagt eine zügige aufsichtsrechtliche Prüfung zu, inwieweit die städtische Werbegesellschaft gegen Gleichheitsgebot, Meinungsfreiheit, Eigentumsrecht und Berufsfreiheit des beschwerdeführenden Unternehmens verstoße und welche Maßnahmen erforderlich sein, um dies abzustellen.

50

Montag, 4. September 2017, 18:22

Nachdem die ersten Wochen nun vorbei waren und sich die frisch gebackene Regionspräsidentin Andrea Gerhardt 'so langsam' eingearbeitet hattet, standen die ersten eignen Projekte an, die ihre ureigenste Handschrift tragen sollten. Die strukturelle Entwicklung der Ostmark stand weit oben auf der Prioritätenliste. Dies galt jedoch auch für die Konsolidierung des nördlichen Teils der Region Lorertal. Letzteres war sicherlich kein einfaches Thema, galt es doch hier insbesondere die nordmärkischen Taren, die in der Landschaft Tarelag eine nicht unerheblichen Minderheit darstellten auf vernünftige Art und Weise in ein Großes Ganzes zu integrieren. Dabei sollte die Bevölkerungsgruppe der Taren nicht das Gefühl haben ihre Integrität aufgeben zu müssen. Nichtsdestotrotz war es in den Augen von Regionspräsidentin Gerhardt in Übereinstimmung mit ihrem Stab und auch außenstehenden Beratern unumgänglich wirtschaftliche Stabilität und Prosperität dauerhaft zu etablieren.
Andrea Gerhardt
Regionspräsidentin Lorertal

51

Sonntag, 10. September 2017, 15:09

Alsbald kam Regionspräsidentin Andrea Gerhardt nicht mehr umhin, die Vorgänge in Lormünde zu Chefsache zu machen. Zu massiv waren die Beschwerden aus der Regionshauptstadt als das diese ignoriert werden konnten. Nicht nur, dass der derzeitige Oberbürgermeister nahezu despotisches Verhalten an den Tag legte und per Verordnung "regiert", nein, auch gesetzliche Bestimmungen wurde schlicht ignoriert. All dies mündete im traurigen Höhepunkt einer Klage vor Gericht gegen die Stadt Lormünde. Betrachtete man die Angelegenheit näher, was die Stadt nur die Leittragende und Oberbürgermeister Eulenstein eigentlich der "Beschuldigte". Weder zeigte sich Oberbürgermeister Eulenstein empathisch noch konnte er diplomatisches Geschick sein eigenen Nennen - ganz im gegenteil, waren doch stets die anderen die Provokateure. Es war zeit zu handeln.
Andrea Gerhardt
Regionspräsidentin Lorertal

Beruf: Lehrerin

Wohnort: Lormünde

Region: Lorertal

  • Nachricht senden

52

Montag, 11. September 2017, 11:26

Dr Zollmeister erscheint anstelle Eulensteins.

" Guten Tag , ich die Vizeoberbürgermeisterinb von Lormünde.Mein Name ist Zollmeister, die Regionspräsidentin Frau Gerhardt,wünschte Herrn Dr. Eulenstein zusprechen,dieser ist verhindert ,ergo stehe ich an seiner Stelle hier. Ich bitte also vorgelassen zu werden."

53

Montag, 11. September 2017, 11:44

Doch relativ erstaunt über die Abwesenheit des Oberbürgermeisters mit der beinahe lapidar anmutenden Begründung einer Verhinderung, sollte Regionspräsidentin Gebhardt mit der Stellvertreterin des Oberbürgermeisters Vorlieb nehmen. Anscheinend verkannte der Oberbürgermeister die Lage maßgeblich. Letztendlich passte aber genau das ins Bild und vervollständigte lediglich das Puzzle um ein weiteres Stück. Regionspräsidentin Gebhardt dankte der stellvertretenden Bürgermeisterin, dass Sie den Weg auf sich genommen hatte, machte dieser aber gleichzeitig klar, dass Ihr Weg vergeblich war, da eine persönliche Unterredung der Wunsch war, und die stellvertretende Bürgermeisterin sicherlich dafür Verständnis aufbringen würde, dass dies nur mit Oberbürgermeister Eulenstein in einem Vier-Augen-Gespräch möglich wäre. Nach nur wenigen Minuten war der Termin folglich beendet und die Besucherin verabschiedet. Ohne weitere Verzögerung ließ Regionspräsidentin Gebhardt ein Schreiben aufsetzen.
Andrea Gerhardt
Regionspräsidentin Lorertal

Beruf: Lehrerin

Wohnort: Lormünde

Region: Lorertal

  • Nachricht senden

54

Montag, 11. September 2017, 12:13

So hat man die Frau Vitzebürgermeister noch nie abgekanzelt. Das würde sie sich merken, diese Frau Gerhard steht nun ganz oben auf der Abschußliste!

55

Montag, 11. September 2017, 18:01

Einige Stunden später...

Mit hochgezogener Augenbraue nahm Andrea Gerhardt die anscheinend eilends einberufene Pressekonferenz der Stadtverwaltung Lormünde zur Kenntnis. Es war interessant, wie aus einer terminlichen Einladung zu einem Gespräch, einer nicht näher begründeten Abwesenheit des Eingeladenen - die man ihrerseits durchaus für brüskierend halten konnte - und der Andeutung einer Vier-Augen-Unterredung nun so etwas macht. Die Angelegenheit zog weitaus größere Kreise als sie zuerst angenommen hatte. Nicht, dass es kein einheitliches Bild ergeben würde - doch was dieses Bild so langsam ergab war Hanebüchen.
Andrea Gerhardt
Regionspräsidentin Lorertal

Beruf: Juristin

Wohnort: St. Nina

Region: Trübergen

  • Nachricht senden

56

Montag, 11. September 2017, 21:21

Noch während die Pressekonferenz läuft, klingelt im Büro der Regionspräsidentin das Telefon. Die Sekretärin meldet, dass Frau Staatsministerin van Theven persönlich am Apparat sei. Van Theven und Gerhardt kennen sich persönlich gut, nicht zuletzt wegen der gemeinsamen Vergangenheit in der Staatspolitik.
Staatsministerin für innere Angelegenheiten und Justiz

57

Montag, 11. September 2017, 21:44

Beinahe hatte Andrea Gerhardt den Anruf aus Bergen bereits erwartet. Ein warmes Lächeln umspielte ihre Mundpartie bei dem Namen Christa van Theven, mochte die Begleitumstände alles andere als zum Lächeln sein. Auf der anderen Seite...

Die Regionspräsidentin nahm den Hörer ab, begrüßte die Ministerin, fragte nach dem Wohlbefinden und das der Familie, so dass sich ein kurzer Smalltalk entwickelte. So viel Zeit der Höflichkeit musste einfach sein - dafür kannte man sich auch schon zu lange. Aber sicherlich war dies nicht der Grund des Anrufes aus dem Staatsministeriums. Also kam Gerhardt schließlich zum Unvermeidlichen und fragte, ob die Ministerin zufälligerweise wegen des 'Puppentheaters' - ein Bild, was nicht besser hätte sein können, wollte man nicht gar unter die Gürtellinie geraten und das Wort Schmierentheater in den Mund nehmen - anriefe.
Andrea Gerhardt
Regionspräsidentin Lorertal

Beruf: Juristin

Wohnort: St. Nina

Region: Trübergen

  • Nachricht senden

58

Montag, 11. September 2017, 22:45

Christa van Theven war dafür bekannt, ein Arbeitstier zu sein und Smalltalk während der Arbeitszeit war ihr eigentlich fremd - eigentlich, denn für gute Freunde machte man schließlich ab und an eine Ausnahme. Ihre beiden Kinder waren längst erwachsen, insofern hatte sie Andrea ein paar Jahre voraus und etwas weniger zu berichten, freute sich aber, dass es der Familie der Regionspräsidentin ebenfalls gut ging.

Weniger Grund zur Freude bot dann tatsächlich der Anlass ihres - viel zu seltenen - Kontakts in diesem Falle. Die Frage nach einem gewissen Stadtoberhaupt musste sie bejahen und erkundigte sie sich im weiteren, "was in Gottes Namen denn mit dem OB vorgefallen" sei, die kurze Schilderung der Ereignisse ließ dann schon ein verzweifeltes Lachen - oder war es eher ein genervtes Aufstöhnen? - aus dem Hörer gelangen, gefolgt von einigen Momenten der Stille und der Nachfrage, was man dazu denn noch sagen solle. Ob Gerhardt darauf allerdings eine bessere Antwort hatte?
Staatsministerin für innere Angelegenheiten und Justiz

Wilhelm von Graubünden

Staatspräsident a.D.

Beruf: Staatspräsident a.D.

Wohnort: Omsk

Region: Lorertal

  • Nachricht senden

59

Mittwoch, 20. September 2017, 18:48



An
die Vertreter der Regionen


Einladung zu einem Treffen

Sehr geehrte Vertreter der Regionen,

hiermit lade ich Sie zu einem Treffen im Staatsministerium ein. Es findet statt am 22. September 2017 ab 10 Uhr.

Dieses Treffen dient dem Austausch von wirtschaftlichen Fakten. Ich würde gerne erörtern, wo in den Regionen Probleme bestehen und wie gegebenfalls die Republik unterstützen kann.
Bitte bringen Sie daher auch aussagekräfte Unterlagen zur Unterstützung mit.

Bis dahin verbleibe ich

Hochachtungsvoll


Prof. Wilhelm von Graubünden

Professor für Wirtschaft

Bundespräsident a.D.
Staatskanzler a.D.
Bundesratspräsident a.D.
Bundestagspräsident a.D.
Wirtschaftsminister a.D.
Leiter des Bundeskartellamtes a.D.

Präsident des Staatsrechnungshofes a.D.
Staatsminister für Finanzen, Wirtschaft und Infrastruktur a.D.

Vizestaatskanzler a.D.

Beruf: Juristin

Wohnort: St. Nina

Region: Trübergen

  • Nachricht senden

60

Freitag, 6. Oktober 2017, 15:47

Nachdem die Stille dann doch etwas länger gedauert hatte, erkundigte sie sich, was Gerhardt zu tun gedachte in dieser Sache oder ob sich das Ministerium unmittelbar einschalten solle.
Staatsministerin für innere Angelegenheiten und Justiz