Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Republik Bergen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

16

Dienstag, 7. November 2017, 00:03

War schon darauf vor bereitet, dass es wohl um ein Vergleichsangebot gehen würde.


Das hören wir gerne. Aber Sie werden wohl nicht gekommen sein, um uns unsere Rechtsauffassung zu bestätigen?

Beruf: Chemikerin

Wohnort: Lormünde

Region: Lorertal

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 7. November 2017, 00:50

Ich komme als Oberbürgermeisterin der Stadt Lormünde, um deren Interessen zu vertreten. Es ist nicht in unserem Interesse, abzustreiten, dass Ihnen Unrecht geschehen ist. Sie werden aber vermutlich verstehen, dass wir auf rechtlicher Ebene den Umfang der konkreten Forderungen so nicht ohne Weiteres werden teilen können. Ich würde Ihnen daher im beiderseitigen Interesse eine gütliche Einigung vorschlagen wollen.
Oberbürgermeisterin der Stadt Lormünde (Lorertal)

18

Dienstag, 7. November 2017, 18:25

Wir sind natürlich offen für Ihr Angebot, würden uns aber vorerst bis zur Einigung das Verfahren offen halten. Sie würden es natürlich genau so machen.

Beruf: Chemikerin

Wohnort: Lormünde

Region: Lorertal

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 7. November 2017, 23:53

Welche Bedingungen müsste denn ein Angebot für Sie erfüllen?
Oberbürgermeisterin der Stadt Lormünde (Lorertal)

20

Mittwoch, 8. November 2017, 14:36

Wir müssen natürlich über eine Entschädigung für die unmittelbaren Schäden reden. Bei den Umsatzausfällen gäbe es sicher größeren Raum zur Einigung.

Beruf: Chemikerin

Wohnort: Lormünde

Region: Lorertal

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 8. November 2017, 21:51

Im Raum stehen derzeit ihrerseits 13,6 Mio. BM?
Oberbürgermeisterin der Stadt Lormünde (Lorertal)

22

Mittwoch, 8. November 2017, 23:15

Das ist unser Schaden in der Tat. Ich muss Ihnen natürlich nicht mitteilen, dass wir über die Verhandlungen und den Vergleich stillschweigen erwarten.

Beruf: Chemikerin

Wohnort: Lormünde

Region: Lorertal

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 9. November 2017, 15:47

Wie Sie wissen, werde ich die Zustimmung des Stadtrates einholen müssen, wenn wir uns einig werden - in diesem Falle könnten wir Ihre Interessen natürlich durch nicht-öffentliche Beratung sichern.
Oberbürgermeisterin der Stadt Lormünde (Lorertal)

Beruf: Chemikerin

Wohnort: Lormünde

Region: Lorertal

  • Nachricht senden

24

Freitag, 24. November 2017, 12:43

Es bleibt ihr nicht unbemerkt, dass ihr grübelndes Gegenüber eher skeptisch dreinblickt.
Oberbürgermeisterin der Stadt Lormünde (Lorertal)

Beruf: Chemikerin

Wohnort: Lormünde

Region: Lorertal

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 27. Dezember 2017, 15:29

Monsieur?
Oberbürgermeisterin der Stadt Lormünde (Lorertal)

26

Donnerstag, 4. Januar 2018, 16:32

Mehr wird wohl nicht möglich sein.

Beruf: Chemikerin

Wohnort: Lormünde

Region: Lorertal

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 4. Januar 2018, 17:21

Gut. Sie wissen vielleicht auch, dass Ende Januar 2018 Wahlen zum Stadtrat anstehen. Bis dahin hätte ich die Lösung dieser Sache gerne erreicht.
erinnert sie.
Gerichtlich waren wir ja bei 13,6 Mio. BM.
Oberbürgermeisterin der Stadt Lormünde (Lorertal)

28

Donnerstag, 4. Januar 2018, 17:38

Sofern die Stadt bereit ist, den Status quo wieder herzustellen, sprich die Werbeträger auf Ihre Kosten wieder zu errichten, würden wir von der Leistung von Vermögensgütern absehen und nur noch auf die Feststellung der Rechtswidrigkeit pochen.

Beruf: Chemikerin

Wohnort: Lormünde

Region: Lorertal

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 4. Januar 2018, 19:36

Der Behauptung der Rechtswidrigkeit des Handelns der Stadt, vertreten durch den damaligen OB Eulenstein,
das betont sie besonders
würden wir nicht entgegentreten und sind selbstverständlich bereit, die Werbeträger wiederherzustellen. Sollen wir das über die Stadtwerke abwickeln oder würden Sie das selbst vornehmen wollen?
Oberbürgermeisterin der Stadt Lormünde (Lorertal)

30

Donnerstag, 4. Januar 2018, 22:25

Unsere Kostenaufstellung ist Ihnen aus dem Verfahren bekannt, es wäre für Ihre Stadt vielleicht möglich die Kosten zu drücken. Ich denke aus Ihrer Sicht sind die Stadtwerke interessanter.

Wir würden also lediglich eine Fortsetzungsfeststellungsklage aufrecht erhalten, sofern Ihre Stadt die Instandsetzung vornimmt.