Sie sind nicht angemeldet.

Guten Tag lieber Gast, um »Republik Bergen« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren.
Benutzen Sie bitte dafür das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sebastian Königskamp

Staatskanzler a.D.

Beruf: Politiker

Wohnort: Schwarzeck

Region: Lorertal

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 28. Dezember 2017, 17:13

Königskamp VIII - 29.12.17 (11 Uhr)

Eröffnet die Sitzung.

Das Jahresende steht vor der Tür und ich möchte uns auch gar nicht lange aufhalten - dennoch haben wir das eine oder andere wichtige Thema noch zu besprechen. Beginnen wir bei Außenministerin von Relsfeld.
Staatskanzler der Republik Bergen
Staatsminister für Wirtschaft und Finanzen a.D.
Vorsitzender der SLP

Elisabeth von Relsfeld

Außen- und Verteidigungsministerin

Beruf: Staatsministerin

Region: Lorertal

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 28. Dezember 2017, 17:29

Vielen Dank, Herr Staatskanzler. Wie Sie sicher mitbekommen haben, hat unser nordisches Kooperationsprojekt, die NAU, ihre Arbeit aufgenommen und unlängst eine Generaldirektorin gewählt. Unser ursprünglicher Vorschlag war meine geschätzte Amtsvorgängerin Lea Krause, aber mit der Baroness o Crossdale hat sich ebenfalls eine gute Amtsinhaberin gefunden.
Für uns ist es nun Zeit, als Mitglied der NAU unsere Stellung innerhalb dieser Organisation zu finden. Momentan gibt es fertige Entwürfe zu einer Zollunion und einer sogenannten "Common Travel Area ", also einer Vereinbarung zur Aufhebung der Visa-Pflicht zwischen den Mitgliedern und zur Implementierung gemeinsamer Visa. Der Wortlaut der Übereinkommen sollte Ihnen in der bergischen Übersetzung vorliegen?
Elisabeth Johanna Eleonore von Relsfeld
Staatsministerin für auswärtige Angelegenheiten und Verteidigung (Kabinette Waldheim II, Waldheim I und Königskamp VIII)
Staatsrätin für Äußeres a.D.

Wilhelm von Graubünden

Staatspräsident a.D.

Beruf: Staatspräsident a.D.

Wohnort: Omsk

Region: Lorertal

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 28. Dezember 2017, 18:04

Nun, einer Visafreien Reisemöglichkeit stehe ich sehr offen gegenüber. Aber was die vollständige Zollfreiheit angeht, so sollten wir dies genauer besprechen. Denn Zollfreiheit heißt auch Einbußen im Staatshaushalt! Dies bitte ich zu bedenken.
Prof. Wilhelm von Graubünden

Professor für Wirtschaft

Bundespräsident a.D.
Staatskanzler a.D.
Bundesratspräsident a.D.
Bundestagspräsident a.D.
Wirtschaftsminister a.D.
Leiter des Bundeskartellamtes a.D.

Präsident des Staatsrechnungshofes a.D.
Staatsminister für Finanzen, Wirtschaft und Infrastruktur a.D.

Vizestaatskanzler a.D.

Elisabeth von Relsfeld

Außen- und Verteidigungsministerin

Beruf: Staatsministerin

Region: Lorertal

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 28. Dezember 2017, 18:39

Ich nehme an, dass abseits der Binnenzölle die Festlegung des Rates für die Zollunion auf einen gemeinsamen Zolltarif hinausliefe und das wäre auch die Variante, für die ich Bergen eintreten sähe. Bis dahin wären wir frei, mit Ausnahme der Binnenzölle eigene Regelungen aufrechtzuerhalten.
Gewisse Einnahmeverluste wird es also geben, allerdings auch eine Stärkung des Handels zwischen den NAU-Staaten.
Elisabeth Johanna Eleonore von Relsfeld
Staatsministerin für auswärtige Angelegenheiten und Verteidigung (Kabinette Waldheim II, Waldheim I und Königskamp VIII)
Staatsrätin für Äußeres a.D.

Wilhelm von Graubünden

Staatspräsident a.D.

Beruf: Staatspräsident a.D.

Wohnort: Omsk

Region: Lorertal

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 28. Dezember 2017, 18:59

Nun, ich möchte mich keineswegs sperren. Was sagst Du dazu Sebastian?
Prof. Wilhelm von Graubünden

Professor für Wirtschaft

Bundespräsident a.D.
Staatskanzler a.D.
Bundesratspräsident a.D.
Bundestagspräsident a.D.
Wirtschaftsminister a.D.
Leiter des Bundeskartellamtes a.D.

Präsident des Staatsrechnungshofes a.D.
Staatsminister für Finanzen, Wirtschaft und Infrastruktur a.D.

Vizestaatskanzler a.D.

Sebastian Königskamp

Staatskanzler a.D.

Beruf: Politiker

Wohnort: Schwarzeck

Region: Lorertal

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 28. Dezember 2017, 19:46

Ich bin immer ein Befürworter der NAU gewesen und glaube, dass ein Verzicht auf die Zolleinnahmen im Binnenraum sich durchaus rechnen kann - auch finanziell. Natürlich ist das ein kleines Wagnis, aber als Teilnehmerstaat können wir auch auf den gemeinsamen Zollkodex Einfluss nehmen, den sonst vermutlich Eldeyja, Albernia und Glenverness unter sich ausmachen werden.
Vielleicht nimmst du, Wilhelm, an dem Treffen mit der Baroness o Crossdale teil? - Lady Davina auf unsere Position hinzuweisen, wird sicher nicht schaden.
Staatskanzler der Republik Bergen
Staatsminister für Wirtschaft und Finanzen a.D.
Vorsitzender der SLP

Wilhelm von Graubünden

Staatspräsident a.D.

Beruf: Staatspräsident a.D.

Wohnort: Omsk

Region: Lorertal

  • Nachricht senden

7

Samstag, 30. Dezember 2017, 09:27

Dies kann ich gerne tun. Wo und wann findet denn dieses Treffen statt? Gibt es eine offizielle Einladung?
Prof. Wilhelm von Graubünden

Professor für Wirtschaft

Bundespräsident a.D.
Staatskanzler a.D.
Bundesratspräsident a.D.
Bundestagspräsident a.D.
Wirtschaftsminister a.D.
Leiter des Bundeskartellamtes a.D.

Präsident des Staatsrechnungshofes a.D.
Staatsminister für Finanzen, Wirtschaft und Infrastruktur a.D.

Vizestaatskanzler a.D.

Wilhelm von Graubünden

Staatspräsident a.D.

Beruf: Staatspräsident a.D.

Wohnort: Omsk

Region: Lorertal

  • Nachricht senden

8

Samstag, 30. Dezember 2017, 10:52

Und dann noch eine Anmerkung. Ich würde gerne mal wissen, zu welchen Staaten wir im Moment welche Beziehungen unterhalten? Wie ist der Kontakt nach Fuchsen?
Prof. Wilhelm von Graubünden

Professor für Wirtschaft

Bundespräsident a.D.
Staatskanzler a.D.
Bundesratspräsident a.D.
Bundestagspräsident a.D.
Wirtschaftsminister a.D.
Leiter des Bundeskartellamtes a.D.

Präsident des Staatsrechnungshofes a.D.
Staatsminister für Finanzen, Wirtschaft und Infrastruktur a.D.

Vizestaatskanzler a.D.

Wilhelm von Graubünden

Staatspräsident a.D.

Beruf: Staatspräsident a.D.

Wohnort: Omsk

Region: Lorertal

  • Nachricht senden

9

Montag, 8. Januar 2018, 17:05

?(
Prof. Wilhelm von Graubünden

Professor für Wirtschaft

Bundespräsident a.D.
Staatskanzler a.D.
Bundesratspräsident a.D.
Bundestagspräsident a.D.
Wirtschaftsminister a.D.
Leiter des Bundeskartellamtes a.D.

Präsident des Staatsrechnungshofes a.D.
Staatsminister für Finanzen, Wirtschaft und Infrastruktur a.D.

Vizestaatskanzler a.D.

Elisabeth von Relsfeld

Außen- und Verteidigungsministerin

Beruf: Staatsministerin

Region: Lorertal

  • Nachricht senden

10

Montag, 8. Januar 2018, 21:01

Oh, Verzeihung!
schreckt sie hoch und reicht Graubünden eine Übersicht der geschlossenen Abkommen herüber.

Das Treffen zur NAU ist für das neue Jahr anvisiert und würde beim Staatspräsidenten stattfinden.
Elisabeth Johanna Eleonore von Relsfeld
Staatsministerin für auswärtige Angelegenheiten und Verteidigung (Kabinette Waldheim II, Waldheim I und Königskamp VIII)
Staatsrätin für Äußeres a.D.

Wilhelm von Graubünden

Staatspräsident a.D.

Beruf: Staatspräsident a.D.

Wohnort: Omsk

Region: Lorertal

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 9. Januar 2018, 18:51

Vielen Dank Frau Kollegin.
Prof. Wilhelm von Graubünden

Professor für Wirtschaft

Bundespräsident a.D.
Staatskanzler a.D.
Bundesratspräsident a.D.
Bundestagspräsident a.D.
Wirtschaftsminister a.D.
Leiter des Bundeskartellamtes a.D.

Präsident des Staatsrechnungshofes a.D.
Staatsminister für Finanzen, Wirtschaft und Infrastruktur a.D.

Vizestaatskanzler a.D.