Sie sind nicht angemeldet.

Guten Tag lieber Gast, um »Republik Bergen« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren.
Benutzen Sie bitte dafür das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 26. Juni 2020, 07:41

58. reguläre Sitzung des Regionsrates

58. reguläre Sitzung des Regionsrates



2

Freitag, 26. Juni 2020, 07:44

Als Hauptpunkt der heutigen Sitzung wurde nach einigen obligatorischen und ein paar weniger wichtigen Punkten nun das Regionsgesetz - auf Wunsch der Burdse Belang - aufgerufen.

3

Freitag, 26. Juni 2020, 09:39

Mit sichtlicher Freude auf das, was nun kommen würde, ergriff Gijs-Jan van der Heide das Wort.


"Verehrte Ratsmitglieder, Noranda hat mit der Zentralregierung gebrochen und damit die größtmögliche Unabhängigkeit erreicht. Einen solch schändlichen und undemokratischen Weg wollen wir weder anstoßen noch gut heißen. Der Kern jedoch, der zu diesem Bruch führte, betrifft auch uns alle hier. Die Zentralregierung hat mit ihrem Regionalgesetz ein herrisches und bevormundendes Gesetz erlassen, was uns Selbständigkeit und Selbstbestimmung vorgaukeln soll.

Es Bedarf nicht einmal eines Jurastudiums um dies zu erkennen: Bereits die Hauptsatzung ist Genehmigungspflichtig. Jede weitere Verordnung der Region kann durch die Aufsichtsbehörde aufgehoben werden - ja, genau durch die Aufsichtsbehörde, verehrte Ratsmitglieder, nicht etwa durch ein Gericht!


Wie lange wollen wir uns noch bevormunden lassen durch ein Gesetz, dass uns bis in das kleinste Detail in Ketten legt? Festlegung des Regionssitzes? Nicht möglich. Bestimmung aus wie vielen Mitgliedern sich dieser Rat zusammen setz: sehr eingeschränkt möglich. Festlegung der Legislaturperiode? Auch nicht! Die Organisation von Landkreise, Gemeinden und Kreise? Vorgegeben! Kompetenzverteilung für Verwaltungseinheiten unterhalb der Region? Vorgegeben!


Es ist Zeit, sage ich Ihnen, verehrte Ratsmitglieder, endlich gegen diese Zwangsjacke, in die man uns steckt zu zerreißen und zu einer Selbständigkeit zu gelangen, die unseren kulturellen und gesellschaftlichen Gegebenheiten gerecht wird! Wir wollen kein zweites Noranda werden, jedoch eine starke Region mit starken Selbstverwaltungsrechten - eine autonome Region, die sich aus ihrer Stärke und Einzigartigkeit heraus zur Republik bekennt."
Burdse Belang (BB) - rechtspopulistische Separatisten
- eine burdische Partei (NPC) -

Bekannte Parteimitglieder
Sijmen Kromhoff, Boudewijn Wullink, Jos Pilage, Cees Zijgers, Niek Vilsterman, Jeroen Tanke, Gijs-Jan van der Heide, Freek Goetheer, Mart Schotmans, Juliette Verwoolde, Doortje van Schreeven, Marit Ekkerink, Cathelijne Sanders, Margriet Roelofs




Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Burdse Belang (BB)« (26. Juni 2020, 13:26)


4

Freitag, 26. Juni 2020, 09:39

:klatsch:
Burdse Belang (BB) - rechtspopulistische Separatisten
- eine burdische Partei (NPC) -

Bekannte Parteimitglieder
Sijmen Kromhoff, Boudewijn Wullink, Jos Pilage, Cees Zijgers, Niek Vilsterman, Jeroen Tanke, Gijs-Jan van der Heide, Freek Goetheer, Mart Schotmans, Juliette Verwoolde, Doortje van Schreeven, Marit Ekkerink, Cathelijne Sanders, Margriet Roelofs





5

Freitag, 26. Juni 2020, 12:57

Gérald Chastain echauffierte sich bei der Aussage von Ratsmitglied van der Heide zur Festlegung des Verwaltungssitzes der Region.


"Verehrtes Ratsmitlglied van der Felde, wollen Sie damit andeuten, dass die Burdse Belang etwa eine Verlegung des Verwaltungssitzes weg von Ste. Catherine anstrebt?"

Getuschel und Gemurmel in den Reihen der Allez! machte sich breit.
Allez! (A) - Rechtsliberale
- eine norandophone Partei (NPC) -

Bekannte Parteimitglieder
Jean Schaeffer, Jean-Luc Brosseau, Lionel Courtet, Gérald Clérisseau, Marc-Antoine Beaugendre, Alban Cellier, Gérald Chastain, Eleanor Jetté, Marian Mace, Josselin Brazier, Mathis Bescond




6

Freitag, 26. Juni 2020, 13:34

Der Angesprochene Gijs-Jan van der Heide ließ sich eine Antwort nicht nehmen und Antwortete behände gerade so als ob man ihm den Spielball wie abgesprochen wieder zugespielt hätte.


"Von welchem Verwaltungssitz Ste. Catherine reden Sie, verehrtes Ratsmitglied Chastain? Genau dies zeigt nämlich das ganze Dilemma auf: Es gibt nämlich gar kein Ste. Catherine - auch wenn wir das alle wollte. Selbst der Name wird uns in diesem Gesetz aus der Hauptstadt aufdiktiert. Ganz spektakulär, trocken und schlicht St. Nina. Das ist es, was die Zentralregierung uns vorgibt. Das ist es, was wir zu schlucken haben! Wir hätten ja nachfragen können oder Änderungen beantragen können, heißt es dann von Seiten der Zentralregierung. Darum geht es aber mitnichten! Es geht darum, dass von Anfang an nicht an uns gedacht wird. Das ist es doch!

Wie alle spätestens jetzt erkennen sollten, verehrte Ratsmitglieder, ist es allerhöchste Zeit, dass wir selbst regeln dürfen, was uns betrifft!"



Burdse Belang (BB) - rechtspopulistische Separatisten
- eine burdische Partei (NPC) -

Bekannte Parteimitglieder
Sijmen Kromhoff, Boudewijn Wullink, Jos Pilage, Cees Zijgers, Niek Vilsterman, Jeroen Tanke, Gijs-Jan van der Heide, Freek Goetheer, Mart Schotmans, Juliette Verwoolde, Doortje van Schreeven, Marit Ekkerink, Cathelijne Sanders, Margriet Roelofs




Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Burdse Belang (BB)« (26. Juni 2020, 20:10) aus folgendem Grund: Fehlerteufel


7

Freitag, 26. Juni 2020, 13:35

:klatsch: :klatsch:
Burdse Belang (BB) - rechtspopulistische Separatisten
- eine burdische Partei (NPC) -

Bekannte Parteimitglieder
Sijmen Kromhoff, Boudewijn Wullink, Jos Pilage, Cees Zijgers, Niek Vilsterman, Jeroen Tanke, Gijs-Jan van der Heide, Freek Goetheer, Mart Schotmans, Juliette Verwoolde, Doortje van Schreeven, Marit Ekkerink, Cathelijne Sanders, Margriet Roelofs





8

Freitag, 26. Juni 2020, 13:36

:klatsch: :klatsch:
Allez! (A) - Rechtsliberale
- eine norandophone Partei (NPC) -

Bekannte Parteimitglieder
Jean Schaeffer, Jean-Luc Brosseau, Lionel Courtet, Gérald Clérisseau, Marc-Antoine Beaugendre, Alban Cellier, Gérald Chastain, Eleanor Jetté, Marian Mace, Josselin Brazier, Mathis Bescond




9

Freitag, 26. Juni 2020, 13:43

:klatsch:
Mouvement Humaniste (MH) - Christdemokraten
- eine norandophone Partei (NPC) -

Bekannte Parteimitglieder
Casper Derycke, Christelle Peeters, Emmanuelle Bekaert, Fiona De Leener, François Dermout, Gijs Mertens, Hanne Desreumaux, Jannes Arijs, Justin Declerck, Margaux Vandekerckhove, Nadia Demets, Valentina De Saeger, Ward Van Damme, Yannis Dupont

10

Sonntag, 28. Juni 2020, 14:27

Voller Eifer, Ratsmitglied Gérald Chastain hatte Feuer gefangen verkündete dieser


"Und wenn die Hauptstädter uns dieses Selbstbestimmungsrecht nicht zugestehen wollen, dann holen wir es uns eben!"
Allez! (A) - Rechtsliberale
- eine norandophone Partei (NPC) -

Bekannte Parteimitglieder
Jean Schaeffer, Jean-Luc Brosseau, Lionel Courtet, Gérald Clérisseau, Marc-Antoine Beaugendre, Alban Cellier, Gérald Chastain, Eleanor Jetté, Marian Mace, Josselin Brazier, Mathis Bescond




11

Sonntag, 28. Juni 2020, 21:05

Mit einem wissenden Lächeln entgegnete Ratsmitglied van der Heide



"Wie recht Sie haben, verehrtes Ratsmitglied Chastain - auf demokratische Art und Weise. Sie werden nicht ein weiteres mal den Fehler wie mit Noranda begehen."


Schloss Ratsmitglieder van der Heide. insgeheim schätzte er dich Chancen als gar nicht schlecht ein, dass der Plan gelingen würde.
Burdse Belang (BB) - rechtspopulistische Separatisten
- eine burdische Partei (NPC) -

Bekannte Parteimitglieder
Sijmen Kromhoff, Boudewijn Wullink, Jos Pilage, Cees Zijgers, Niek Vilsterman, Jeroen Tanke, Gijs-Jan van der Heide, Freek Goetheer, Mart Schotmans, Juliette Verwoolde, Doortje van Schreeven, Marit Ekkerink, Cathelijne Sanders, Margriet Roelofs





12

Sonntag, 5. Juli 2020, 16:42

"Verehrte Ratsmitglieder, es ist an der Zeit unsere Vorstellungen zu formulieren und diese der Hauptstadt zu übersenden.", schloss van der Heide sein Rede vor dem Rat. "Formulieren wir eine Resolution für eine starke und autonome Region Trübergen. Eine Resolution, welche die Einzigartigkeit sowohl von Malmedy als auch des Burdlandes berücksichtigt. Eine Resolution, welche die Organisation und Belange der Region dort lassen wo sie hin gehört: vor Ort in die Region!"


"Zum Entwurf der Resolution liegt Ihnen, verehrte Ratsmitglieder, die Drucksache 657 vor.", damit leitet van der Heide auf die jedem Ratsmitglied vorliegende Drucksache über. Allgemeines Geraschel war zu vernehmen, als die Ratsmitglieder den Entwurf aufschlugen und teils bereits überflogen. Van der Felde ließ diese Wirkungspause nur zu gerne zu.


"Verehrte Ratsmitglieder, in den Punkten 1-19 finden Sie Punkte zur Einrichtung der Region Trübergen sowie deren Provinzen Malmedy und Burdland. Im Detail geht es dabei um Bestimmungen und Befugnisse für die Region und die beiden Provinzen sowie um gemeinsame Bestimmungen für Region und die beiden Provinzen." Dies war ein relativ harmloser Einstig in die Materie. Was nun jedoch folgen sollte, würde den Aufbau der Struktur der Region ändern.
Burdse Belang (BB) - rechtspopulistische Separatisten
- eine burdische Partei (NPC) -

Bekannte Parteimitglieder
Sijmen Kromhoff, Boudewijn Wullink, Jos Pilage, Cees Zijgers, Niek Vilsterman, Jeroen Tanke, Gijs-Jan van der Heide, Freek Goetheer, Mart Schotmans, Juliette Verwoolde, Doortje van Schreeven, Marit Ekkerink, Cathelijne Sanders, Margriet Roelofs





13

Mittwoch, 8. Juli 2020, 20:32

In der MH-Fraktion herrscht über die präsentierte Rhetorik Unruhe. In Zwiischenrufen machen die Regionsräte deutlich, dass man auf diese Weise sicher keine Gesprächsbereitschaft der Staatsregierung erreichen werde, sondern eher einen Durchgriff, weil man in der Hauptstadt dann ähnliche Entwicklungen wie in der Region Noranda befürchte.
Mouvement Humaniste (MH) - Christdemokraten
- eine norandophone Partei (NPC) -

Bekannte Parteimitglieder
Casper Derycke, Christelle Peeters, Emmanuelle Bekaert, Fiona De Leener, François Dermout, Gijs Mertens, Hanne Desreumaux, Jannes Arijs, Justin Declerck, Margaux Vandekerckhove, Nadia Demets, Valentina De Saeger, Ward Van Damme, Yannis Dupont

14

Mittwoch, 8. Juli 2020, 21:07

Das war mal wieder typisch für die Räte des Mouvement - Duckmäuserisch und fast schon unterwürfig. Gerade jetzt, so sah man es in der Burdse belang war die Chance nie größer, Forderungen gegenüber der Staatsregierung durchzusetzen. Diese würde keine zweite "Front" eröffnen wollen.


"Bei allem Verständnis für die Zurückhaltung des Mouvement, unsere Wünsche sind nicht überzogen, sehen sie vieles ähnlich wie es das Regionalgesetz regelt, doch hat es an entscheidenden Stellen Fehler, die wir beheben wollen. Andere Passagen gehören genauer geregelt. Und am Ende, meine Damen und Herren, weshalb wollen Sie sich einer doppelten Kontrolle die den Staat unterziehen? Der Staat gibt doch bereits die Leitplanken über Gesetze vor. Weshalb wird uns dann noch ein Regionspräsident vor die Nase gesetzt? Weshalb müssen getroffen Entscheidungen des hiesigen Parlaments nochmals abgesegnet werden, wenn die Regelungen sich doch innerhalb der Vorgaben bewegen? Das meine Damen und Herren des Mouvement, sollten Sie sich fragen.", reagierte an der Heide auf die Zwischenrufe.
Burdse Belang (BB) - rechtspopulistische Separatisten
- eine burdische Partei (NPC) -

Bekannte Parteimitglieder
Sijmen Kromhoff, Boudewijn Wullink, Jos Pilage, Cees Zijgers, Niek Vilsterman, Jeroen Tanke, Gijs-Jan van der Heide, Freek Goetheer, Mart Schotmans, Juliette Verwoolde, Doortje van Schreeven, Marit Ekkerink, Cathelijne Sanders, Margriet Roelofs





15

Samstag, 11. Juli 2020, 15:39

Was Margaux Vandekerckhove zu folgender - nun ordnungsgemäß vorgetragenen - Zwischenfrage veranlasst:

Das ist ja alles schön und gut, aber wann wurde denn vonseiten der Staatsregierung zuletzt das Durchgriffsrecht gegen Entscheidungen dieses Rates ausgeübt? Dass der Regionspräsident eine Zwitterstellung innehat, liegt doch gerade in der Natur seines Amtes begründet und gibt uns durch die inhaltliche Einflussnahme auf seine Arbeit doch eigentlich einen stärkeren Einfluss auf die Geschicke der Region als wenn die Staatsregierung einem gewählten Verwaltungschef noch einen Aufsichtsbeamten vor die Nase setzen würde.
Die Kollegen der Burdse Belang betreiben populistische Agitation für mehr Autonomie, wie sie in Noranda zur Abspaltung genutzt wurde.
Mouvement Humaniste (MH) - Christdemokraten
- eine norandophone Partei (NPC) -

Bekannte Parteimitglieder
Casper Derycke, Christelle Peeters, Emmanuelle Bekaert, Fiona De Leener, François Dermout, Gijs Mertens, Hanne Desreumaux, Jannes Arijs, Justin Declerck, Margaux Vandekerckhove, Nadia Demets, Valentina De Saeger, Ward Van Damme, Yannis Dupont