Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Republik Bergen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 28. September 2020, 16:02

Instructions sur la façon de faire face à l'illigime élection du Sénat à Bergen non libre


Président du Grande Nation du Noraundie
Noraundie

Gemäß den Rechten in der Grande Nation ordne ich an:

Das Wahlergebnis in der so genannten Republik Bergen nicht anzuerkennen.
Als Konsequenz kann die aus diesem Senat entstehende Regierung nicht als legitimiert angesehen werden.

Begründung:
Ein Großteil der Wähler wurde durch die Zurückweisung der Bergischen Front von der Wahl ausgeschlossen und im Anschluss wurde die Wahl manipuliert, um eine hohe Wahlbeteiligung vorzutäuschen. Nicht einmal die SDR hat es sich zu hoch Zeiten erlaubt, eine Wahlbeteiligung von über 90% anzugeben.


Gegeben unter dem Siegel der Grande Nation und vollzogen unter der Unterschrift des Président du Grande Nation du Noraundie in Port Cartier,
le lundi vingt-huitième de septembre au 176 l'an Grande Nation.



PRÉSIDENT DU GRANDE NATION DU NORAUNDIE

Pandore Émond
(ÉMOND)