Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Republik Bergen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Bergenwehr

Zum Schutz Bergens

Region: überall

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 15. Mai 2016, 14:35

Über die 'Augustinische Militärakademie'


VCC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=786847

Augustinische Militärakademie

„Sie lernen, um zu siegen“

Die Augustinische Militärakademie (Alma Mater Augustinum), gegründet durch König August II. im Jahre 1816 ist die Militärschule des bergischen Heeres. Mit dem Auftrag des Königs „Mach’ er mir tüchtige Offiziere und rechtschaffene Männer darauß“ an den ersten Kommandanten Feldmarschall Maximilian von Steiner stellt sie die älteste aktive, durchgängig der Offiziersausbildung gewidmete Militärakademie Bergens dar.

Die früheren Mitglieder der Schule gehörten stets zur Elite des lorer Offizierskorps. Heute bildet die Schule ein Bataillon zu vier Kompanien. Kommandant ist ein Brigade- oder Divisionsgeneral mit den Rechten eines Kommandierenden Generals. Nach erfolgreichem Abschluss treten die Zöglinge als Leutnants in das Heer ein.

  • Kurzprofil

    ALLGEMEINES
    Stiftung
    3. Mai 1816

    Art
    Große Militärschule

    Motto
    „Sie lernen, um zu siegen“

    LEITUNG
    Kommandant
    Brigadegeneral Maximilian Scheller*

    KENNZAHLEN
    Studenten
    189

    Doktoranden
    1

    Absolventen/Jahr
    69



    *NPC
  • Ausbildung

    Die Doppel-Semester dauern drei Jahre und decken dabei sowohl die akademische und militärische Ausbildung als auch physisches Training und Führungskräftetraining ab.

    Das erste Jahr beinhaltet militärische und akademische Ausbildung. Die letzten beiden Jahre legen den Schwerpunkt auf wissenschaftliche Fächer mit einer ein bis dreiwöchigen Pause zur militärischen Ausbildung. Die Offiziersanwärter der Augustinischen Militärakademie sind Offiziere. Die Kadetten besuchen die Schule von September bis Juli.

    Jede Anwärterklasse des Augustinums ist als Bataillon organisiert. Die Erstjahresstudenten (im Rang eines Offiziersanwärters/Kadetts) bilden Bergens 3. Kompanie, die Zweitjahresstudenten (im Rang eines Aspiranten) Bergens 2. Kompanie und die Drittjahresstudenten (im Rang eines Unterleutnants) Bergens 1. Kompanie. Die Reserveoffiziere, Fachoffiziere und Aspiranten, die im Augustinums in kurzen Lehrabschnitten ausgebildet werden bilden Bergens 4. Kompanie.

    Nach der Absolvierung erhalten die Kadetten das Diplom des Augustinums, das entweder ein Master-Abschluss in "Strategie und Internationale Beziehungen" oder "Verwaltung" oder ein Bachelor-Abschluss in Ingenieurswissenschaften in Abhängigkeit vom Hauptfach, Hauptfächer sind dabei Ingenieurs- oder naturwissenschaftliche Fächer, ein Spezialisierung auf Altphilologiein, moderner oder klassischer Geschichte, Neuphilologie, angewandte Linguistik, Geographie, Wirtschaftswissenschaften, Jura, Informatik, Sport oder Politikwissenschaften.

    Absolventen verlassen die Schule als Leutnant und besuchen im Anschluss für ein weiteres Jahr eine Fachschule ihres Bereiches bevor sie einem Regiment als Zugführer zugeordnet werden.