Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Republik Bergen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beruf: Senator

Wohnort: FSB

Region: Freie Stadt Bergen

  • Nachricht senden

361

Montag, 2. Dezember 2013, 17:49

Ja.
Senator Alexander Waldheim
Staatskanzler der Republik Bergen
Vorsitzender der UBK-Fraktion (235. Legislatur) | Präsident des Bergischen Senates a.D. (224. Legislatur)
Vizekanzler und Finanzminister der Republik Bergen a.D. (Kabinett Königskamp I)

Rebecca Runge

Senatorin

Wohnort: Port Catier

Region: Noranda

  • Nachricht senden

362

Montag, 2. Dezember 2013, 21:10

Dann empfehle ich Ihnen, dass Sie auch Ihrer Fraktion klarmachen, dass dies das Ende der Koalition bedeuten würde.
Rebecca Runge
Staatsministerin für innere Angelegenheiten und Justiz
Vorsitzende der SLP
Senatorin

Beruf: Senator

Wohnort: FSB

Region: Freie Stadt Bergen

  • Nachricht senden

363

Montag, 2. Dezember 2013, 21:27

Das ist den Senatoren durchaus klar, Frau Kollegin, das ist ja das Problem. Es geht hier nicht um die Koalition an sich, sondern um ein Herzensanliegen vieler meiner Parteifreunde. wenn sie verstehen.
Senator Alexander Waldheim
Staatskanzler der Republik Bergen
Vorsitzender der UBK-Fraktion (235. Legislatur) | Präsident des Bergischen Senates a.D. (224. Legislatur)
Vizekanzler und Finanzminister der Republik Bergen a.D. (Kabinett Königskamp I)

Rebecca Runge

Senatorin

Wohnort: Port Catier

Region: Noranda

  • Nachricht senden

364

Montag, 2. Dezember 2013, 21:37

Das verstehe ich. Wenn es aber Teile ihrer Fraktion nicht auf eine einvernehmliche Lösung ankommen lassen, sondern offen ein Gesetz durchstimmen, das von uns abgelehnt wird, dan geht es sehr wohl um die Koalition an sich.
Rebecca Runge
Staatsministerin für innere Angelegenheiten und Justiz
Vorsitzende der SLP
Senatorin

Beruf: Senator

Wohnort: FSB

Region: Freie Stadt Bergen

  • Nachricht senden

365

Montag, 2. Dezember 2013, 21:49

Stilistisch, nicht inhaltlich. Das das eine schwere Belastungsprobe wäre, ist mir sehr klar. Deswegen schlug ich vor, die Abstimmung freizugeben.
Senator Alexander Waldheim
Staatskanzler der Republik Bergen
Vorsitzender der UBK-Fraktion (235. Legislatur) | Präsident des Bergischen Senates a.D. (224. Legislatur)
Vizekanzler und Finanzminister der Republik Bergen a.D. (Kabinett Königskamp I)

Rebecca Runge

Senatorin

Wohnort: Port Catier

Region: Noranda

  • Nachricht senden

366

Montag, 2. Dezember 2013, 21:56

Sebastian, was sagst du?
Rebecca Runge
Staatsministerin für innere Angelegenheiten und Justiz
Vorsitzende der SLP
Senatorin

Sebastian Königskamp

Staatskanzler a.D.

Beruf: Politiker

Wohnort: Schwarzeck

Region: Lorertal

  • Nachricht senden

367

Montag, 2. Dezember 2013, 22:19

Ich halte das für eine sehr suboptimale Situation so. Eine Freigabe würde den Bestand der Koalition sicherer machen. Wir haben noch zwanzig Tage und einiges vor, also sollte das eine realistische Option sein.
Staatskanzler der Republik Bergen
Staatsminister für Wirtschaft und Finanzen a.D.
Vorsitzender der SLP

Rebecca Runge

Senatorin

Wohnort: Port Catier

Region: Noranda

  • Nachricht senden

368

Montag, 2. Dezember 2013, 23:02

Ich verstehe nicht inwiefern eine Freigabe den Bestand der Koalition sichert. Sie ist eine Kapitulation gegenüber den Kräften, für die Koalitionstreue anscheinend wenig bedeutet.
Rebecca Runge
Staatsministerin für innere Angelegenheiten und Justiz
Vorsitzende der SLP
Senatorin

Sebastian Königskamp

Staatskanzler a.D.

Beruf: Politiker

Wohnort: Schwarzeck

Region: Lorertal

  • Nachricht senden

369

Montag, 2. Dezember 2013, 23:15

Was in dieser Frage wohl ein Großteil der UBK-Senatorinnen und -Senatoren sind. Die Außenwirkung hätten wir so oder so, ob nun negativ oder halbwegs neutral, darum kann es doch nur gehen.
Staatskanzler der Republik Bergen
Staatsminister für Wirtschaft und Finanzen a.D.
Vorsitzender der SLP

Rebecca Runge

Senatorin

Wohnort: Port Catier

Region: Noranda

  • Nachricht senden

370

Montag, 2. Dezember 2013, 23:23

Es geht nicht vorangig um die Außenwirkung. Es geht darum, dass eine Koalition, in der eine Seite macht, was sie will, nicht mehr funktionsfähig ist.
Rebecca Runge
Staatsministerin für innere Angelegenheiten und Justiz
Vorsitzende der SLP
Senatorin

Beruf: Senator

Wohnort: FSB

Region: Freie Stadt Bergen

  • Nachricht senden

371

Montag, 2. Dezember 2013, 23:25

In einer Sache wohlgemerkt. Einer.
Senator Alexander Waldheim
Staatskanzler der Republik Bergen
Vorsitzender der UBK-Fraktion (235. Legislatur) | Präsident des Bergischen Senates a.D. (224. Legislatur)
Vizekanzler und Finanzminister der Republik Bergen a.D. (Kabinett Königskamp I)

Andries Bloembeek

Unternehmer und Staatskanzler a. D.

Beruf: -

Wohnort: Londhaven

Region: Trübergen

  • Nachricht senden

372

Dienstag, 3. Dezember 2013, 18:36

SimOffSorry, dass ich so interveniere, aber ihr könnt auch den Antrag hinauszögern bis zur Senatswahl. Am 21.12. konstituiert sich schon der neue Senat, daher müsst ihr euch nicht unter Druck setzen.