Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Republik Bergen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beruf: Diplomatin

Wohnort: Buxhausen

Region: Lorertal

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 12. Juli 2016, 19:46

Der Staatspräsident plant eine Reise nach Halton Castle, um dort über die Details zu sprechen, soweit ich informiert bin. Ansonsten habe ich derzeit nichts.
Chefin des Staatspräsidialamtes a.D. | Staatsministerin für auswärtige Angelegenheiten und Verteidigung a.D. | Botschafterin im Ministerialdienst a.D.

17

Dienstag, 12. Juli 2016, 20:06

"Herr Kanzler, wir arbeiten gerade daran, den Zivilschutz zur Zivilverteidigung um zu strukturieren. Auch prüfen wir die Polizei Ausstattung und Personalstärke. Es wird auch geprüft, ob eine verstärkte Kameraüberwachung sinnvoll ist. Frau van Theven ist am Fall Noranda, dazu wird sie sicher gleich noch etwas ausführen."

18

Dienstag, 12. Juli 2016, 20:07

"Wexler! Kameraüberwachung? Daz kann man niemandon anbieton! Daz nennon wir ab jetzt liebor ... 'Videoschutzmaßnahmen'."


Staatskanzler a.D. der Republik Bergen

19

Dienstag, 12. Juli 2016, 20:15

Fährt etwas zusammen, da er diese Reaktion so nicht erwartet hatte.

Beruf: Juristin

Wohnort: St. Nina

Region: Trübergen

  • Nachricht senden

20

Freitag, 15. Juli 2016, 09:40

blättert in ihren Unterlagen.
Staatsministerin für innere Angelegenheiten und Justiz

21

Sonntag, 17. Juli 2016, 11:42

"Gut dann beim Nächston mal.", sieht Frau van Theven an. "Kommon wir zu Zozialez und Kultuz."


Staatskanzler a.D. der Republik Bergen

22

Montag, 18. Juli 2016, 09:36

Als ihr Name fiel, blätterte Emilie van Houten in ihren Unterlagen zur entsprechenden Stelle und blickte den Kanzler aufmerksam an.
BEIGEORDNETE MINISTERIN FÜR VERTEIDIGUNG (Kabinett Königskamp VI)
STAATSMINISTERIN FÜR SOZIALE ANGELEGENHEITEN (Kabinett J. Lacroix I - OBSOLET)

23

Montag, 18. Juli 2016, 10:57

Sieht sie an, "Zie habon ja gemeinhin ein eher ruhigez Minizterium. Einez daz funktioniert. Berichton Zie unz davon, waz demnächzt kommon wird."


Staatskanzler a.D. der Republik Bergen

24

Montag, 18. Juli 2016, 11:13

"Wir sind im Sozialen gerade dabei Arbeiten Zwischen Bund und Regionen zu koordinieren und entsprechende Richtlinien auszuarbeiten. Gleichzeitig soll die Kontrolle der Vorgaben im Vordergrund. Auf Bundesebene steht eine Revision der Gesetze in diesem Bereich auf der Agenda - dies gegebenenfalls Ministerien übergreifend. Im kulturellen Themenkomplex steht die prüfung drr Möglichkeit einer staatlichen Subvention von Museen, Theatern und anderer kultureller Einrichtungen in meinem Fokus. Das Ziel dabei soll sein freien Zugang zu National bedeutenden Einrichtungen für jedermann sein, um so die Bedeutung nationaler Kulturgüter für unsere Geschichte zu unterstreichen.", führte die Ministerin aus und erging sich dann noch in einige Details rund um Ihr Ministerium.
BEIGEORDNETE MINISTERIN FÜR VERTEIDIGUNG (Kabinett Königskamp VI)
STAATSMINISTERIN FÜR SOZIALE ANGELEGENHEITEN (Kabinett J. Lacroix I - OBSOLET)

25

Montag, 18. Juli 2016, 12:31

Fragt sich zwar was dieser 'Bund' sein soll. Nachdem er sein wohl wollen für die Projekte signalisiert hat, gab er folgende Anregung an die Ministerin: "Ez gab früher einmal 'Wehrkundeunterricht' - ich glaubö ez hieß zo - an den Zchulon. In Anbetracht der zchwierigon Zituation zollten wir unz auch diezer Idee zumindezt zur Prüfung nicht verschießon."


Staatskanzler a.D. der Republik Bergen

26

Montag, 18. Juli 2016, 12:51

Ein knappes Nicken signalisierte, dass van Houten den Arbeitsauftrag vernommen hatte.
BEIGEORDNETE MINISTERIN FÜR VERTEIDIGUNG (Kabinett Königskamp VI)
STAATSMINISTERIN FÜR SOZIALE ANGELEGENHEITEN (Kabinett J. Lacroix I - OBSOLET)

27

Montag, 18. Juli 2016, 14:59

Nun kommt er zu Tannberger und den Finanzen, der Umwelt und Infrastruktur. "Monsieur Tannberger, dann zind wir wohl bei Ihnon angelangt. Wie zieht ez bei ihnon auz?"


Staatskanzler a.D. der Republik Bergen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Atropos Soror Nocti-Lunae« (18. Juli 2016, 15:01)


28

Dienstag, 19. Juli 2016, 15:53

Da Tannenberger gerade erst das Ministerium übernommen hatte, hatte er sich bislang nur einen kleinen Überblick verschaffen können - doch er war sich sicher, dass er das gegenüber dem Staatskanzler nicht gesondert erwähnen musste. Dementsprechend riss er die Themen kurz und prägnant an.


"... steht eine Novellierung unter anderem in den Bereichen der Unternehmensrechtsformen an. Ebenfalls muss die Möglichkeit der Gewerbesteuer in Anbetracht der Finanzierung von Regionen, Landschaften und Gemeinde neu bewertet werden und den Verwaltungsebenen die Möglichkeit eingeräumt werden hier selbständig handeln und verwalten zu können. Ich denke hier insbesondere an die Registrierung von Unternehmen und die Steuerung durch Gewerbesteuern im Hinblick auf die Attraktivität regionaler Industrie- und Gewerbegebiete."
STAATSMINISTER FÜR FINANZEN, WIRTSCHAFT UND INFRASTRUKTUR
(Kabinett Königskamp VI, Kabinett J. Lacroix I)

29

Dienstag, 19. Juli 2016, 18:03

"Auzgezeichnet Monsieur Tannberger, ich bin zufriedon. Wir werdon zicher zpäter Gelegonheit habon diezez Thema zu vertiefon. Ich weiß nicht ob Monsieur Bastiaan bereitz Zeit hattö mit Ihnon über die Prüfung der Umzetzung von öffentlich-privator Partnerzchaft zu zprechon. Hier izt Bergon noch zehr Rückztändig."


Staatskanzler a.D. der Republik Bergen

30

Dienstag, 19. Juli 2016, 18:06

Schüttelt den Kopf um zu signalisieren, dass es noch keine Gelegenheit gegeben habe.